My Dear friends

This site not work anymore .I have a new site and you can go there visit me. I dont go put more post here anymore ... If you like this blog go there .. I will be there for you ... Olá meus queridos amigos ... agora tenho um novo blog Este site nao funcionará mais , tive alguns problemas. Agora tenho um novo endereco de blog. Nao irei mais colocar post neste blog .. Todas as atualizacoes e novidades estarao no outro endereco .. Acessem... estarei lá pra vcssss Se vcs gostaram desse blog irao amar o outro .. mais atualizado e lindo ... Vamos láaaa .... visitem-me lá .. Beijinhos Lili

Tank for everything !!!

melldesofia.blogspot.com

segunda-feira, 8 de fevereiro de 2010

Kochen mit Zeit: Gemüse Rezept von Tessa Kiros: Kürbis-Gnocchi




http://valentinas-kochbuch.de


Kochen mit Zeit: Gemüse
Rezept von Tessa Kiros: Kürbis-Gnocchi

Foto: Manos Chatzikonstantis / Dorling Kindersley Verlag

Twittern ... Speichern ...


REZEPT: Kürbis-Gnocchi
Gnocchi di zucca
Für 4 Personen






Meine Freundin Julia zeigte mir, wie man diese wundervoll süßen und zarten Gnocchi zubereitet. Anders als bei den Kartoffel-Gnocchi lässt sich der Teig nicht zu Rollen formen. Daher modelliert man mit zwei Teelöffeln kleine Klöße.

Zutaten

1 kg Speisekürbis (zum Beispiel Hokkaido), geschält und in Spalten geschnitten, Kerne und Fruchtfasern entfernt
1 Ei, leicht verquirlt
Salz
etwa 200 g Mehl
etwa 2 EL Öl
125 g Butter
2 oder 3 Zweige Salbei
1 kräftige Prise frisch geriebene Muskatnuss
reichlich geriebener Parmesan
Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Ein Backblech mit Alufolie auslegen und die Kürbisspalten daraufgeben und für etwa 30 Minuten in den Ofen schieben. Sie sollen weich, aber nicht zu sehr gebräunt sein. Die Kürbisspalten auf einen Teller legen, etwas abkühlen lassen und dann glatt pürieren.

2. Das Kürbispüree in eine Schüssel geben, mit dem Ei vermischen und salzen. So viel Mehl untermengen, dass ein Teig entsteht, der, wenn man eine kleine Portion auf einen Löffel nimmt, seine Form hält. Je weniger Mehl Sie dafür benötigen, desto besser.

3. In einem Topf reichlich gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Öl in eine kleine Tasse gießen. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und den Salbei dazugeben. Die Butter soll bräunen und der Salbei leicht knusprig werden – er darf aber nicht verbrennen.

4. Sobald das Wasser kocht, zwei Teelöffel in die Tasse mit dem Öl tauchen, eine kleine Teigportion abstechen und zwischen den Löffeln hin- und herschieben, sodass ein kleiner Kloß entsteht. Ins Wasser gleiten lassen und sogleich den nächsten Kloß formen. Auf diese Weise den gesamten Teig verarbeiten.

5. Sobald die Gnocchi an die Oberfläche steigen, mit einer Schaumkelle aus dem Wasser nehmen und in die Salbeibutter geben. Die Gnocchi kurz in der heißen Butter schwenken und auf einer großen Platte oder portionsweise in tiefen Tellern anrichten. Die Salbeibutter darüber verteilen. Mit Muskatnuss, Parmesan und schwarzem Pfeffer bestreuen und sogleich servieren.

Lesetipp: Das Rezept ist dem Kochbuch Venedig von Tessa Kiros entnommen, Fotos Manos Chatzikonstantis (Dorling Kindersley Verlag; 29,95 Euro), zur Rezension

Bei Amazon bestellen: Venedig Kochen für alle Sinne

Geschrieben im Januar 2010

Nenhum comentário:

Postar um comentário

Minha lista de blogs