My Dear friends

This site not work anymore .I have a new site and you can go there visit me. I dont go put more post here anymore ... If you like this blog go there .. I will be there for you ... Olá meus queridos amigos ... agora tenho um novo blog Este site nao funcionará mais , tive alguns problemas. Agora tenho um novo endereco de blog. Nao irei mais colocar post neste blog .. Todas as atualizacoes e novidades estarao no outro endereco .. Acessem... estarei lá pra vcssss Se vcs gostaram desse blog irao amar o outro .. mais atualizado e lindo ... Vamos láaaa .... visitem-me lá .. Beijinhos Lili

Tank for everything !!!

melldesofia.blogspot.com

sábado, 27 de fevereiro de 2010

White Glamour - Orlando di Castello, Wien



fem.com

Orlando di Castello, Wien
White Glamour

Neuer Gastro-Hotspot für Wien: Das Orlando di Castello trumpft mit Alice im Wunderland-Look, kreativer Küche und kunstvollen Desserts.

Text: Vivien Fischer

Alice im Wunderland wäre begeistert vom Orlando di Castello mitten im Herzen Wiens. Überraschend ist nicht nur das außergewöhnliche Interieur, sondern auch, dass die Speisekarte für österreichische Verhältnisse äußerst mehlspeisenarm ist: Knödel, Kaiserschmarrn & Co. sucht man hier vergeblich. Stattdessen werden im blitzweißen Ambiente köstliche Pains au Chocolat, Caesar's Salad, handgeschnitzte Pommes und Gourmet-Burger mit steirischem Fleisch serviert. Dazu schmecken belgisches Bier vom Fass, Tomaten-Martini oder Fancy Soda-Wasser mit Gurken- oder Wassermelonengeschmack.

Blümchenmuster, Spiegel, Samt und Nieten

Das Design des Restaurants steht den Gerichten in nichts nach: Unter dem Motto "Harte Unschuld" vereint der Architekt Denis Košutić die Welten von Queen Elisabeth, des Rappers 50 Cent und eines Mädchens aus Tirol in einer Location. Gekonnt spielt er mit Kontrasten und verschiedenen Stimmungen, die das Restaurant in drei Bereiche unterteilen: Bar, Lounge und Restaurant. Zarte Blümchenmuster treffen auf harte metallische Elemente, Spiegel und Nieten. So ist die Lounge ist mit weißen Ledersitzmöbeln ausstaffiert, die von Hand geprägt und genietet wurden, im Restaurant dagegen warten elegante Sitzbänke mit Samtpolsterung.

Desserts wie kostbare Juwelen

Eigens angefertigte Möbel, Tapeten mit den Initialen des Restaurants, Lampenschirme mit Blümchenmuster und verkehrt herum hängende Lüster sorgen für eine surreale Atmosphäre. Der Eyecatcher ist jedoch der Inhalt der gläsernen Vitrine an der Bar: Wie kostbare Juwelen werden die von Chefpatissier Pierre Reboul kreierten Desserts hier stilvoll zur Schau gestellt. Die kleinen Kunstwerke aus Creme und Krokant, Mousse oder feinster französischer Valrhona-Schokolade mit Namen wie Black Beauty, Miss Pompidou und Tarte Tropezienne sind einfach umwerfend.

Mehr Infos unter: www.orlandodicastello.com

26.02.10 - 11:20

Nenhum comentário:

Postar um comentário

Minha lista de blogs